Eingangsbereich Bürogemeinschaft Rechtliche Betreuung

Vormundschaft Pflegschaft

Unter einer Vormundschaft bzw. Pflegschaft versteht man die gesetzlich geregelte Fürsorge für eine unmündige Person. Seit der Betreuungsreform 1992 handelt es sich hierbei stets um eine minderjährige Person, für die eine elterliche Sorge beispielsweise nicht mehr besteht. Nach § 1173 ff. BGB beinhaltet die Vormundschaft die umfassende Sorge, die gesetzliche Vertretung sowie die Ausübung der Personen- und Vermögenssorge für ein Kind.

Vormundschaft Pflegeschaft

Typische Tätigkeiten einer Vormundschaft

  • regelmäßige Kontakte zum betroffenen Kind
  • gemeinsame Entscheidungsfindung
  • Beantragung von Maßnahmen zur Unterstützung und Hilfe
  • Behördengänge
  • Verwaltung des Vermögens
  • Kontakt und Kooperation mit Pflegeeinrichtungen oder Pflegefamilien

Als Berufsbetreuer üben wir die Elternrechte aus und werden dadurch zu einer wichtigen Person im Leben des Kindes. Als Vormund sind wir wie bei allen unserern Tätigkeiten ausschließlich dem Wohl des betroffenen Mitmenschen verpflichtet.